FINNISCHE SAUNA

In einem Raum aus Holz, der mit wärmespeichernden Steinen heiß gehalten wird, kommt der Körper zum Schwitzen. Die Saunatemperatur liegt in unserer finnischen Sauna bei 85° C. Dabei muss die Luft trocken genug sein, damit stets etwas Schweiß verdunsten kann. Diese Verdunstung kühlt und verhindert so ein Überhitzen des Körpers. An die Aufheizung schießt sich die Abkühlung der Haut durch kaltes Wasser an.

Beim Saunabaden wirken also im Wechsel Warm- und Kaltreize auf den Körper.

Die Temperaturen auf der Haut steigen um ca. 10 Grad Celsius an, die Körperkerntemperatur um ca. 1 Grad – dies bewirkt eine vermehrte Produktion von Abwehrstoffen im Körper. Die Blutgefäße werden erweitert und stärker durchblutet. Der Organismus versucht, durch Kühlung der Haut die Körperinnentemperatur konstant zu halten und antwortet mit verstärkter Schweißbildung. Abgestorbene Hautzellen werden abgeschuppt – das strafft die Haut, bringt Elastizität und verleiht ein angenehmes Äußeres. Der Wasser- und Mineralhaushalt wird durch die hohe Schweißabgabe positiv beeinflusst.

Ein Saunabad nach dem Sport ist besonders zu empfehlen. Die Saunawärme entspannt Psyche und Muskulatur. Das Herz schlägt zwar etwas schneller, aber durch die Erweiterung der Blutgefäße wird seine Druckarbeit vermindert. Ein zu hoher Blutdruck normalisiert sich deswegen.

In der Abkühlphase werden die erhöhten Körpertemperaturen durch das kalte Wasser wieder auf die Ausgangswerte abgesenkt. In Verbindung mit warmen Fußbädern werden so die Blutgefäße der Haut regelrecht trainiert.

 

Tipps zum Saunabaden:

• Nach einer gründlichen Dusche als Vorreinigung sollten Sie sich gut abfrottieren, denn trockene Haut fördert die Schweißbildung.

• Suchen Sie sich einen Sitz- oder Liegeplatz auf einer Ihnen angenehmen Ebene und bleiben Sie ca. 10-15 Minuten ruhig und entspannt.

• Zur anschließenden Abkühlung benutzen Sie einen kalten Schlauchguss (an den Füßen beginnen) oder eine kalte Dusche.

Best water flosser for teeth : Cheap electric & portable

• Ein anschließendes warmes Fußbad trägt zur weiteren Entspannung bei.

• Sie sollten wenigstens 15 Minuten entspannt ruhen, bevor Sie einen weiteren Saunagang anschließen.

Das Sport- & Gesundheitszentrum Essen-Werden

bietet Ihnen eine Vielzahl an ausgewählten Kursen für mehr Fitness und Gesundheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen